Aktuell
 Trockenfutter
 Nassfutter
 Ergänzungsnahrung
 Belohnung
 Pflegeprodukte
 
      Beratung
   • Krankheiten
 
 Katzenfutter
 Links
 
Herzerkrankungen

Herzprobleme beim Hund
 
copyright by EnRa GmbH&Co.KG
Grundsätzliches
Herzerkrankungen treten vermehrt bei älteren Hunden auf, wobei das sogenannte 'Altersherz' weit verbreitet ist. Aber auch jüngere Hunde können unter zum Teil hochgradigen Herzbeschwerden leiden, die dann in der Regel mit starken Medikamenten behandelt werden. Im Zusammenhang mit Alterserscheinungen führen Herzbeschwerden häufig in Folge der damit verbundenen verringerten Bewegungsaktivität zu Übergewicht.

Bei schweren Herzerkrankungen, die mit starken Medikamenten behandelt werden, kommt es häufig durch die Stoffwechselbelastung insbesondere von Leber und Nieren zu Abmagerung und schlechtem Appetit. Diesen zwei unterschiedlichen Erscheinungsformen sollte fütterungsmässig Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Welche Kriterien muss ein Hundefutter für Hunde mit Herzproblemen erfüllen?
Aufgrund einer Herzschwäche kommt es zu einer Mangeldurchblutung verschiedendster Organe, wobei insbesondere die Leber und die Nieren in ihrer Funktionstüchtigkeit eingeschränkt werden.
Herzerkrankte Hunde sollten daher grundsätzlich immer ein hochwertiges, leicht verdauliches Futter gefüttert bekommen. Eine eingeschränkte Nierentätigkeit kann zu Problemen vor allem des Natrium- und Wasserhaushaltes führen, wobei zu wenig Natrium ausgeschieden werden kann.

Infolge einer dadurch bedingten erhöhten Wasserrückresorption der Nieren kann es u. a. sogar zu einer Ödembildung und im schlimmsten Fall zu einer Bauchwassersucht (Aszites) kommen. Aus diesem Grund ist ein reduzierter Natriumgehalt in der Fütterung von herzerkrankten Hunden notwendig.

Wie stellt sich das Marengo Fütterungskonzept auf die Fütterung von herzerkrankten Hunden ein?

Folgende Aspekte machen Marengo Hundefutter zu einer idealen Futtergrundlage auch für herzerkrankte Hunde

  1. ausschliessliche Verwendung von hochwertigen, hochverdaulichen und stoffwechselfreundlichen Futterkomponenten
  2. Verzicht auf synthetische Zusatzstoffe aller Art wie Konservierungsmittel, Antioxidantien, Lock-, Aroma- und Geschmacksstoffe, um unnötige Leber- und Nierenbelastungen zu vermeiden
  3. nierenschonender Mineralstoffanteil insbesondere angemessener Natriumgehalt
  4. moderate Rohprotein– und Fettgehalte, um belastende Stoffwechselbeeinträchtigungen zu vermeiden

Wie füttere ich meinen herzerkrankten Hund?

Grundsätzlich erfüllt jede Marengo Hundefuttersorte alle Kriterien, die an ein Hundefutter gestellt werden müssen, um die fütterungsmässige Basis für herzerkrankte Hunde zu schaffen.

Erwachsene, normalgewichtige Hunde


Füttern Sie Marengo Classic.
Erwachsene, schlanke bis magere Hunde

Füttern Sie Marengo Premium.
Erwachsene, übergewichtige Hunde

Füttern Sie Marengo Classic + Marengo Country in einem Verhältnis von 3/4 Marengo Classic + 1/4 Marengo Country.

Zur zusätzlichen Versorgung des Herzens mit Mikronährstoffen können die Marengo Senior-Bits als Ergänzung gefüttert werden.

Ausführliche Informationen zum Thema 'Fütterung von leichtfutterigen und übergewichtigen Hunden' z. B. auch wenn eine Gewichtsreduktion notwendig sein sollte finden Sie unter

Ausführliche Informationen zur Wirkungsweise von Kräutern und deren Inhaltsstoffe und die positiven Auswirkungen insbesondere in der Fütterung von herzkranken Hunden finden Sie hier

Fütterung mit Marengo Country + Marengo Bio beef + Marengo Senior-Bits


60% Marengo Country + 40% Marengo Bio beef
z. B.
300 g Marengo Country + 200 g Marengo Bio beef
Eiweissgehalt: ca. 23,0%
Fettgehalt: ca. 8,2%

Zur zusätzlichen Versorgung des Herzens mit Mikronährstoffen können die Marengo Senior-Bits als Ergänzung gefüttert werden.

Fütterung mit Marengo Country + selbstgewählte Eiweissträger + Marengo Senior-Bits


I. 50% Marengo Country + 50% Muskelfleisch, mittlerer Fettgehalt
z. B.
200 g Marengo Country + 200 g Muskelfleisch, mittlerer Fettgehalt
Eiweissgehalt: ca. 23,5%, Fettgehalt: ca. 13,5%

II. 50% Marengo Country + 50% Schlund
z. B.
200 g Marengo Country + 200 g Schlund
Eiweissgehalt: ca. 24,4%, Fettgehalt: ca. 12,3%

III. 50% Marengo Country + 50% Herz
z. B.
250 g Marengo Country + 250 g Herz
Eiweissgehalt: ca. 23,7%, Fettgehalt: ca. 9,4%

IV. 50% Marengo Country + 50% Lunge
z. B.
250 g Marengo Country + 250 g Lunge
Eiweissgehalt: ca. 24%, Fettgehalt: ca. 7%

V. 50% Marengo Country + 50% Pansen, gewaschen
z. B.
250 g Marengo Country + 250 g Pansen, gewaschen
Eiweissgehalt: ca. 21,3%, Fettgehalt: ca. 10,7%

VI. 50% Marengo Country + 50% Blättermagen
z. B.
250 g Marengo Country + 250 g Blättermagen
Eiweissgehalt: ca. 23,7%, Fettgehalt: ca. 9%

VII. 60% Marengo Country + 40% Geflügelkeule
z. B.
240 g Marengo Country + 160 g Geflügelkeule
Eiweissgehalt: ca. 24,5%, Fettgehalt: ca. 6,4%

VIII. 65% Marengo Country + 35% Geflügelbrust
z. B.
260 g Marengo Country + 140 g Geflügelbrust
Eiweissgehalt: ca. 24%, Fettgehalt: ca. 5,5%

IX. 60% Marengo Country + 40% Geflügelhälse
z. B.
180 g Marengo Country + 160 g Geflügelhälse
Eiweissgehalt: ca. 23,5%, Fettgehalt: ca. 8%

X. 55% Marengo Country + 45% Schellfisch
z. B.
440 g Marengo Country + 360 g Schellfisch
Eiweissgehalt: ca. 23,5%, Fettgehalt: ca. 4,5%

XI. 55% Marengo Country + 45% Magerquark
z. B.
440 g Marengo Country + 360 g Magerquark
Eiweissgehalt: ca. 23,5%, Fettgehalt: ca. 5%


Zur zusätzlichen Versorgung des Herzens mit Mikronährstoffen können die Marengo Senior-Bits als Ergänzung gefüttert werden.

Copyright by Marengo - EnRa GmbH&Co.KG
Aktualisiert April 2011

     

Diätvorschläge bei der Fütterung von Marengo Country +
Wildhappen oder selbst gewählten Proteinquellen mit in der
Schweiz erhältlichen Rohprodukten:

Um Schwankungen der Nährstoffgehalte Protein und Fett zu vermeiden, empfehlen wir die Mischung Marengo Country und Wildhappen, reines Hirschmuskelfleisch (Lebensmittelqualität 1A) in der Schweiz hergestellt. Die leicht veränderten Mengenangaben bei den Diätvorschlägen resultieren aus dem höheren Proteingehalt des reinen Hirschmuskelfleisches.

Zur individuellen Berechnung der Futtermenge mit Marengo Country und Wildhappen (CH-Produkt) oder selbst gewählten Proteinquellen befindet sich am Ende der Fütterungsvorschläge eine Tabelle mit durchschnittlichen Mengenangaben.

Fütterung mit Marengo Country + Wildhappen (CH-Produkt)
Beispiel: Körpergewicht 20kg entspricht einer Tagesportion von Total 370 gr und ergibt:
- Marengo Country 70% = ca. 260gr  +  Wildhappen 30% = ca. 110gr
Roprotein ca. 23,5%, Fett ca. 7,4%

Zur Versorgung des Herzens mit Mikronährstoffen können die Marengo Wellness Bits zusätzlich gefüttert werden.

Selbstzusammengestellte Futterportionen für erwachsene Hunde
Können auf einfache Weise und gesunde Art mit Marengo Country und frischem Muskelfleisch, Fisch oder Molkereiprodukten zubereitet werden. Die zusätzliche Verfütterung von Marengo Wellness-Bits bietet auch bei der Fütterungsform eine gesunde Unterstützung an.
Die Gesamtportion Futter wird anhand des Körpergewichts und individuell auf den Hund bezogen berechnet. 50% der Gesamtportion beträgt der Anteil Marengo Country und 50% der Anteil frischer, mageren Proteinquellen, um die Leber zu schonen.
Beispiel: Körpergewicht 30kg entspricht einer Tagesportion von Total 490g und ergibt
- Marengo Country  50%  =  245 g
- Proteinquelle         50%  =  245 g
Proteinquellen könnten sein:
mageres Muskelfleisch; Rind-Listenfleisch gehackt, Rind-Siedfleisch gehackt (Fett
wegschneiden lassen), Lamm-Laffe (gehackt), Kalbs-Stotzen oder Kalbfleisch-Abschnitte
(gehackt), mageres Pferdefleisch (gehackt), Geflügelbrüstchen
 
magerer Fisch; Flunder, Flussbarsch, Hecht, Zander, Dorsch, Seelachs, Kabeljau. Verwenden Sie keine fettigen Fischsorten wie z.B. Hering

Molkereiprodukte; Magerquark, magerer Hüttenkäse, magerer geriebener Käse

Fütterungsmengen 100% pro Tag mit Marengo Country

Körpergewicht
des Hundes in kg
100% Marengo Country und
selbst gewählte Proteinquellen
 5 kg
150 gr
10 kg
240 gr
15 kg
300 gr
20 kg
370 gr
25 kg
440 gr
30 kg
490 gr
35 kg
540 gr
40 kg
600 gr
45 kg
640 gr
50 kg
680 gr
60 kg
730 gr
70 kg
770 gr
über 70 kg
800 gr


Fütterung bei Welpen und jungen Hunden:

Eine Herzkrankheit bei jungen Hunden ist eher selten. Ist ein junger Hund schon herzkrank, sollte die Fütterung mit dem behandelnden Tierarzt abgesprochen werden. Meist erhalten die Tiere in dem Fall starke Medikamente, welche in den gesamten Organismus einwirken können.

Bei Hunden die bereits Nierenfunktionsstörungen haben empfehlen wir die Diät unter ‚Nierenkrankheiten

   
Quelle: marengo.ch / CH-Bonstetten